Vüdo

 

Unser lieber Vüdo musste leider im September 2015 krankheitsbedingt eingeschläfert werden und wir trauern ihm sehr hinterher, er ist unersetzbar. Anfang 2017 haben wir nach langer Suche ein neues Pferd gefunden, Querido macht unser Team wieder komplett. Wir werden ihn euch sicher bald an dieser Stelle vorstellen.

 

 

 

VÜDO

 

Vüdo kam im November 2009 in den Verein. Seitdem hat er sich großartig entwickelt: Er wurde erst mit den Einzel und Teilen der Mannschaft, dann mit der gesamten Gruppe einvoltigiert. Gerade zu Beginn mussten wir sehr geduldig sein, da er ganz deutlich seine Grenzen zeigte. So dauerte es eine ganze Weile bis er jemanden im Galopp aufspringen ließ und auch bei den ersten Küren zeigte er klar, wann es ihm zu schwer wurde.

 

Im September 2010 hatten wir dann unseren ersten Start auf Vüdo bei der Pferdeprüfung in Kempen. Beim Abschiedsturnier des Rheinlandes 2010 sind wir dann mit Vüdo noch als M-Gruppe sowohl Pflicht als auch Kür gestartet. Eine Feuerprobe für unser Baby, die er mit Bravour bestanden hat.

 

Hiernach hat er sich prächtig weiterentwickelt, sodass er eine wahre Bank auf Turnieren wurde und besonders auch den Neulingen Sicherheit vermitteln konnte, ein echter Schatz eben!
Wir waren sehr froh, ein Pferd wie Vüdo gefunden zu haben, der stets motiviert und bemüht war, mit uns zu lernen und sich außerdem von jedem knuddeln ließ, was in beliebt bei Groß und Klein machte!

 


Typisch Vüdo: kaum zu halten wenn das Wiesentor sich öffnete; wieherte einem bei der großen Runde das Ohr taub; Lieblings-Box-Nachbar von Don; verfressen; Springtalent; chilliger Typ; lernwillig